Samstag, 28. Januar 2006

Wer braucht in 21224 Rosengarten einen DSL-Anschluss?

Nachtrag vom 21.10.2006
DSL kommt noch in diesem Jahr!
Siehe Eintrag vom 11.09.2006
http://netzgarten.blogspot.com/2006/09/dsl-fr-rosengarten.html

~ ~ ~ ~ ~ ~

Ein Nachbar rief mich gerade eben an.
"Du Kurt, brauche ich einen DSL-Anschluß? Was ist das überhaupt?"
Auf meine Gegenfrage, wie er denn überhaupt darauf komme, meinte er, daß er da so eine Postkarte von unserem Bürgermeister erhalten habe, die er ausgefüllt zurücksenden solle. Das Porto zahle die Gemeinde . . .
Ich habe so eine Postkarte nicht bekommen . . . also frage ich meine Frau, ob sie etwas von so einer Anfrage wüßte?
"Na klar," sagte sie, "die hab ich gestern in den Papier-Mülleimer geschmissen, du hast ja schon DSL, also sparen wir dem Bürgermeister doch das Porto für die Antwort."
Nun, ich habe mir das gute Stück aus der Recycling-Tonne wieder herausgefischt, 'Mann' muß ja im Bilde sein, wenn die Politik da wieder einmal etwas Gutes tun will und uns Bürger schon mal gnädig fragt, was wir denn da so brauchen. So etwas kommt ja nicht alle Tage vor.

Tscha, und dann war ich fast genau so schlau, wie mein Nachbar.
Auf der Postkarte war ein wenig Information darüber, daß die Gemeinde die Telekom dazu bewegen möchte, doch den DSl-Anschluß für die Gemeinde etwas früher als geplant (2007) zu realisieren. Und das waren noch so drei so kleine Kästchen zum Ankreuzen:

1 Ich bin an einer kurzfristigen DSL-Anbindung von Rosengarten interessiert.
1 Ich würde das DSL-Angebot privat nutzen.
1 Ich würde das DSL-Angebot geschäftlich nutzen.

Nun, ich rief erst einmal einen Freund an und fragte, was er denn so von der DSL-Postkarte hielte? Die Antwort kam ganz lakonisch: "DSL? Die Postkarte hab ich in den Müll geworfen."
So malte ich zwei weitere Kästchen auf die Postkarte vom Bürgermeister, frankierte diese und steckte sie in den Briefkasten:

1 Ich habe schon DSL und bin sehr zufrieden damit.
1
DSL? Was ist das?

Ob unser Bürgermeister wirklich weiß, was er mit diesem Thema "DSL" hier in unserer Gemeinde losgetreten hat?
Seine Bürger und Bürgerinnen scheinen das noch nicht so recht zu wissen.
Wir sind halt noch ein Dorf.
Ein Internet-Dorf.

Oder sind da etwa Rosengärtner oder Rosengärtnerinnen, die mich hier eines Besseren belehren möchten?
Ich würde mich freuen!

Netzgärtner Kurt

Kommentare:

Netzgarten hat gesagt…

Im Suchfeld "Search all Blogs" habe ich spaßeshalber einmal die Such Worte
Gemeinde Rosengarten eingegeben . . . ratet mal, wie viele Rosengärnter/-Innen ihr da findet . . .

Netzgarten hat gesagt…

Auweia, ich wohne wirklich noch in der Internet-Provinz!
Gerade eben habe ich mir einmal unsere Gemeinde-Homepage angesehen . . . die sieht wirklich gut aus.
Dann bin ich zum Impressum gewandert, und was finde ich da?
Nun, was wohl?
Das berühmteste Zitat von der "Nichtverantwortung für verlinkte Seiten"!

Ich zitiere:

Distanzierung
Das Landgericht Hamburg hat mit Urteil vom 12.05.1998 (Az.: 312 O 85/98) entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der verlinkten Seiten ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Landgericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.


Das Ding ist einfach nicht tot zu kriegen! Siehe auch: http://schneegans.de/web/distanzierung-von-links/

Wie lange brauchte Dornröschen, um aus dem Schlafe geweckt zu werden?
Na, dann haben wir ja noch etwas Zeit.

schreibnetz hat gesagt…

Ich bin voll auf der Seite von LGH!

Alle Links, die ich auf meinen Seiten (schreibnetz.de) setze, die kann ich auch verantworten! Du gehörst dazu! - Das sagt: Alles was d u auf deinen Seiten machst, das kann i c h verantworten!

Es ist ganz einfach! Ob die Großlinksetzer (Google, Yahoo,...) mit ihrer Übermittlung einer Adresse gegen Gesetze verstoßen, das wird in den nächsten zehn Jahren geklärt werden müßen. Alles andere ist lächerlicher Kleinkrieg! - Die Suchmaschinen - nicht du und ich !

Lasse

Netzgarten hat gesagt…

Meine Kritik in Sachen Impressum
der Gemeinde Rosengarten
ist hiermit Vergangenheit.
Mein Kommentar vom Samstag, Januar 28, 2006 11:52:00 PM ist entweder gelesen worden oder aber da hat jemand in der Gemeindeverwaltung mitgedacht. Wie dem auch immer sei:
Herzlichen Glückwunsch zur Neugestaltung des Impressums auf eurer Site
http://www.gemeinde-rosengarten.de/internet/page.php?site=8000082&typ=2

- Der unsägliche Verweis auf das "Hamburger Urteil" ist endlich verschwunden. -

Netzgärtner Kurt