Sonntag, 1. Januar 2006

Schreibnetz . . . Wer oder was ist das ?

Schreibnetz
Den oder die Menschen hinter diesem Pseudonym kenne ich nicht wirklich.
Und dennoch . . . dieser Lasse, Ritter vom Schreibnetz zu Radong alias
Lars Jane Dahn, alias . . . ist mir so vertraut wie keine andere Figur
im Netz.
In den vergangenen Jahren hatte ich so manchen Spaß mit ihm; wir haben
auch so manche Attacke gemeinsam inszeniert, ohne uns dabei abgesprochen
zu haben.
So wurde unter Anderem ein Mitarbeiter der Pressestelle der Freien und
Hansestadt Hamburg unser versehentliches Opfer; dieser wurde unsanft zu
früher Morgenstunde von der Polizei geweckt, weil ich mir Sorgen um sein
Wohlbefinden machte. Meine spätere telefonische Entschuldigung hat er
wie ein Gentleman angenommen. Nun, er klang noch ein wenig verkatert ob
des frühen Weckrufes, aber er schien es mit einem (etwas zerknitterten)
Humor zu tragen.
Die letzte gemeinsame Attacke ritten wir zum Jahresende 2005 im Forum
des Focus. Sucht dort einmal unter dem Stichwort 'Metatagister' und ihr
werdet euch verwundert am Kopfe kratzen, was wir da in aller Kürze
veranstaltet und erreicht haben.
Lasse wurde dort gesperrt und meine Wenigkeit wurde in Quarantäne genommen, ohne jemals von einem der dortigen Moderatoren oder Admins kontaktiert worden zu sein.

Das Netz ist eine Plattform für alle möglichen Wesen.
Der Eine nutzt es als Hyde-Park-Corner, stellt sich auf ein Podest und
verkündet das Heil der Welt. Der Andere nutzt seine Chance zur Selbst-
Darstellung und ruft: "Seht her, hier bin ich; liebt mich . . . oder hört
mir wenigstens zu!"
Der Nächste nutzt das Netz zur Agitation; vielleicht, um seinen Frust
loszuwerden, und ein Anderer möchte einfach nur mit Anderen teilen, was
er so hat und weiß.
Was den lieben Lasse so treibt, das kann ich nicht sagen, möge er selbst
für sich sprechen. Aber was mich treibt, das ist einfach beschrieben:
Mich treibt die Neugier. Ich möchte verstehen, wie und warum etwas in einer
bestimmten Art und Weise funktioniert. Und, ich möchte helfen, wenn etwas
nicht so recht klappt oder aus dem Ruder läuft. Ein weiteres Motiv für mich
ist mir von meinem Vater in die Wiege gelegt worden: Ich habe Spaß im Leben
und am Leben.

Zurück zu Lasse.
Mein erster Eintrag im Neuen Jahr gebührt ihm, weil ich durch ihn und mit ihm
sehr viele Einsichten in das Netzgeschehen gewonnen habe und dabei auch noch
eine Menge Spaß hatte.
Dafür danke ich ihm, ihr oder ihnen.
"Ihm, ihr oder ihnen" habe ich geschrieben, weil es mir gleichgültig ist, wer
denn nun dieser Lasse ist; ein Mann, eine Frau oder eine ganze Gruppe von
guten Geistern (oder Kobolden).
Das Wort 'gleichgültig' habe ich mit Bedacht gewählt; Lasse wird wissen, warum.

Netzgärtner Kurt

1 Kommentar:

schreibnetz hat gesagt…

Herzlichen Dank für die Widmung, mein Guter. Ich werde mich revanchieren. Dass ich männlichen Geschlechtes bin, sollte meine Stimme gezeigt haben. Als Weibchen trete ich im Netz nicht auf. Ich kann es nicht. - Dass du mir völlig egal bist und gänzlich gleichgültig, das ist wohl wahr. Ein ganz seltener Fall bist du somit. Dazu kommt, dass du merkwürdig bist. Noch seltener...

Ich habe gerade 14 Stunden am Stück geschlafen. Warum? Nun: Du hast es mir vor einem dreiviertel Jahr vorausgesagt. Meine Schäferhündin ist 15 Jahre alt. Sie muss alle drei Stunden auf die Wiese. Ich telefoniere nur noch mit der Tierärztin. Dessy (so ihr Name) geht es im Moment etwas besser. Sie magert aber immer mehr ab. Sie schafft die Treppe nicht mehr so gut wie früher. Manchmal muss ich sie tragen. Seit gestern hat sich nun (die aus dem Urlaub zurückgekommene B.) ihrer angenommen und mich etwas entlastet. - Ich wünsche mir sehr, dass D. noch einen Sommer an der Haustür liegen kann um die Katzen zu vertreiben. - Es grüßt dich Dedidl Lasse