Montag, 21. August 2017

Cyclassics-2018 Straßensperrung B73 ab Neugraben

   
- Vorsorge für das Jahr 2018 -     

Ich weiß, wer gestern in die Falle der Cyclasics-Straßensperrungen geraten ist, für den sind die nachfolgenden Hinweise kein Trost mehr. Auch die großen Hinweisschilder an der B73 mit der lausigen Umleitungsempfehlung zur A7, waren ja auch nicht gerade das Gelbe vom Ei!
Ich habe mir das Leid der bei uns vor der Haustür gestrandeten Autofahrer gestern etwas genauer angeschaut und baue schon einmal für das kommende Jahr (2018) ein wenig vor.

Eine Bitte habe ich dabei noch:
Wer Verbesserungsvorschläge zu den nachfolgenden Hinweisen hat, der möge diese doch bitte hier im Anschluß als Kommentar posten!

Wer aus dem Raum Stade-Buxtehude kommt, der sollte sich überlegen ob nicht doch der Umweg über die B3 in Richtung Rade und von dort aus über die A1 sinnvoll ist.
Wer aber aus Neu Wulmstorf oder Neugraben kommend den Fehler gemacht hat und versucht, über die B73 die Autobahn A7 und eine der Anschlußstellen wie Heimfeld, Moorburg, Marmstorf oder Waltershof/Finkenwerder zu erreichen, der läuft spätestens in Höhe Neuwiedenthal an der Cuxhavener Straße Ecke Rehrstieg in die Falle.
Hier werdet ihr erbarmungslos von der Hauptstraße in ein Wohngebiet abgeleitet! Und die einzig sinnvolle Strecke einer Umleitung zur A7 in Richtung Waltershof/Finkenwerder ist hier nirgends ausgeschildert!

Wer ein neueres Navi hat, der sollte schon zu Hause, bei der Abfahrt, zunächst die Firma Airbus in Finkenwerder anpeilen und dann erst kurz vor Airbus, so ab der Straße "Am Rosengarten" die Auffahrt "Waltershof" zur A7 programmieren, da man sonst immer wieder zur voll gesperrten "Waltershofer Straße" geleitet wird und dort dann wieder fest steckt.
Ab Finkenwerder ist die Zufahrt zur A7 mit einigen hundert rot-weißen Hütchen abgesteckt und ihr werdet teilweise auch auf Gegenfahrbahnen rüber geleitet.
Fahrt dort langsam und schaut genau hin!

Link zur interaktiven Google-Maps Straßenkarte für die Umleitung zur Autobahn A7 Anschlußstelle Waltershof/Finkenwerder

↓ Zur Vergrößerung der Straßenkarte bitte auf das Bild klicken ↓          
          


Die Wegbeschreibung ab dem Endpunkt auf der B73 in Neuwiedenthal:

Fahrtzeit etwa 38 Min. (29,4 km)
über Francoper Straße und Hohenwischer Straße.

Wegebeschreibung ab Cuxhavener Str. 233, kurz vor der linken Abzweigung Rehrstieg in 21149 Hamburg-Neuwiedenthal

Sie fahren gerade in Fahrtrichtung Harburg auf der Cuxhavener Straße/B73 und ordnen sich auf die linke Fahrspur ein, um links in den Rehrstieg in Neuwiedenthal einzubiegen.

Links abbiegen auf Rehrstieg und ca. 850 m folgen.

Links abbiegen auf Neuwiedenthaler Straße - 800 m

Rechts abbiegen auf Francoper Straße - 2,6 km

Weiter auf Hinterdeich - 850 m

Hinterdeich verläuft nach links und wird zu Hohenwischer Straße - 2,1 km

Auf Hohenwischer Str. nach Westen Richtung Achtern Brack starten - 950 m

Weiter auf Vierzigstücken - 1,3 km

Weiter auf Nincoper Straße - 2,1 km

Rechts abbiegen auf Marschkamper Deich - 900 m

Links abbiegen auf Neuenfelder Fährdeich - 600 m

Rechts abbiegen auf Neuenfelder Damm - 450 m

Rechts abbiegen auf Neuenfelder Hauptdeich - 600 m

Weiter auf Am Rosengarten - 850 m

Von An der Alten Süderelbe und Finkenwerder Straße in Richtung  A7 fahren - ca. 6,4 km


Es ist NUR die Auffahrt auf die A7 in Richtung Flensburg frei,
ein möglicher Wendepunkt gen Süden ist die nächste Abfahrt "Othmarschen"!

Wer in Richtung Süden (Hannover) fahren möchte, der muß wohl oder übel zunächst den Umweg durch den Elbtunnel gen Norden machen und kann dann ganz bequem an der nächsten Abfahrt "Othmarschen" am Ende des Elbtunnels abfahren und am Ende der Abfahrt nach links abdrehen um dann wieder Auf die A7 gen Süden auf zu fahren.

Ein kleiner Hinweis noch:
In der Zeit zwischen der Durchfahrt der Amateure und der der Profi-Radsportler, so irgendwann zwischen 10 und 11 Uhr, werden an einigen Stellen die Querfahrten über die Rennstrecke ermöglicht.
Die B73 und der Ehestorfer Heuweg bleiben aber voll gesperrt!
Kurzzeitig wird in Sieversen die Durchfahrt zur Rosengarten Straße frei sein und in der Neuwiedenthaler Straße und in Moorburg wird die Zufahrt zur Anschlußstelle Moorburg auf die A7 ermöglicht.

Ein kleiner Hinweis noch von den Planern von Google:
Die Route dient nur zu Planungszwecken. Es ist möglich, dass die Verkehrsverhältnisse aufgrund von Baustellen, Verkehr, Wetter oder anderen Ereignissen von den in der Karte dargestellten Suchergebnissen abweichen. Du solltest daher deine Route entsprechend planen.

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

Einen kleinen Hinweis an den jeweiligen Veranstalter dieser Großveranstaltungen möchte ich allerdings auch noch weitergeben:

Es mag ja gut gemeint sein, die Integration unserer Immigranten und ausländischen Gäste zu fördern und diese überwiegend als Ordner an den Kreuzungen und Straßen-Einmündungen einzusetzen. So kommen wir alle miteinander ins Gespräch.
Dieser Versuch ist allerdings an vielen Stellen in die Hose gegangen, denn es ist wenig hilfreich, Ortsfremde Ordner einzusetzen, wenn diese nicht in der Lage sind, den gestrandeten Autofahrern hilfreiche Auskünfte, für z.B. Umleitungen, zu geben!
Und damit meine ich alle Ordner, gleich welcher Hautfarbe, Staatsangehörigkeit, Haar- und Augenfarbe!
Da ist auch ein Ur-Deutscher Ordner mit blauen Augen und blondem Haarschopf, mit Heimatort im Norden Hamburgs, am "Ehestorfer Kreisel" ein wenig hilflos und fehl am Platze, wenn er noch nicht einmal weiß, wo das Museum und unser Wildpark denn nun genau liegen (wir drei haben uns aber dennoch prächtig verstanden 😊)!

Unsere bisher bei den Rennen eingesetzten Mitarbeiter der Freiwilligen- und Berufs-Feuerwehren waren in den letzten Jahren, hier im Süden Hamburgs, jedenfalls die kompetenteren Ordner!
Da bleibt halt ein kleines Geschmäckle nach:
Es sollte wohl ein "billiges" Rennen, mit unterbezahlten Ordnern, werden?
 

Montag, 14. August 2017

Gestern IronMan und kommender Sonntag Cyclassics-2017


oder

Verkehrschaos in und rund um Hamburg
und Ehestorf (IronMan und Cyclassics).

Vorab: Hier sind alle wichtigen Verkehrsinformationen zu finden

Sport ist eine Gute Sache, aber Sport-Großveranstaltungen können manchmal auch recht nervig sein. Besonders für Autofahrer sind unvorhergesehene Straßensperrungen, ohne vernünftige Umleitungsbeschilderung, nervenaufreibend.
Gestern hatten wir hier in Ehestorf den IronMan mit seinen endlosen Karawanen von Autofahrern, für die ein ungewollter Wendepunkt am Ehestorfer Kreisel kam.
Und am kommenden Sonntag werden wir Ehestorfer wieder einmal von den Hamburger Cyclassics regelrecht eingesperrt.

Eine Bitte an die jeweiligen Veranstalter habe ich für künftige Veranstaltungen:
Bitte, bitte, beachtet bei der Planung der Verkehrslenkung doch auch die schon bestehenden Umleitungen, die die ohnehin geplagten Autofahrer nur noch zusätzlich in die Irre führen!
Und bitte, setzt an den neuralgischen Stellen ortskundige Ordner ein, die auch in der Lage sind, sinnvolle Hinweise für eine Weiterfahrt an die irre geleiteten Autofahrer zu geben.

Was war geschehen?
Nun, die Autobahn-Auffahrt Hamburg-Heimfeld ist schon seit ein paar Monaten gesperrt.
Die jeweilige Umleitung auf der B73 (Cuxhavener Straße) verweist mit sehr großen Hinweisschildern in Richtung Norden auf die Anschlußstelle Moorburg der A7 und in Richtung Süden auf die Anschlußstelle Marmstorf.

Und hier beginnt das Unheil:
Die Anschlußstelle Moorburg ist von der B73 aus gut zu erreichen und wäre auch für eine Umleitung gen Süden zur A7 sehr nützlich gewesen. Aber die Organisatoren für die Verkehrslenkung hatten vergessen, den Hinweis auf den Schildern zur Anschlußstelle "Marmstorf" auf "Moorburg" zu ändern oder wenigstens zu überkleben.
Die Folge war, daß die ortsunkundigen Autofahrer prompt von der B73 aus in den Ehestorfer Heuweg einbogen und nur bis zum Ehestorfer Kreisel kamen.
Dort gab es dann einen echten Kreisverkehr im wahrsten Sinne des Wortes:
Alle durften einmal oder auch mehrmals im Kreise fahren und wieder zurück zur B73 zockeln, um dann irgendwie ihr Ziel jenseits der Sperrungen zu finden.
Abgesehen von dem rund 6 Kilometer sinnlosen Umweg war der Zeitverlust für etliche Fernreisende nicht gerade erheiternd.

Die Situation am Ehestorfer Kreisel stellte sich folgendermaßen dar:
Die Ausfahrt aus dem Kreisel in Richtung Marmstorf (B75/A7) war durch eine rot-weiße Barriere abgesperrt.
Aber weit und breit war kein Ordner des Veranstalters zu sehen!
Deshalb fuhren auch einige Autofahrer verkehrswidrig - auf der Spur für die Einfahrt in den Kreisel - hinaus in Richtung Süden zur Anschlußstelle Marmstorf.
Etwa 300 Meter weiter, an der Kreuzung Appelbütteler Straße / Ehestorfer Weg war dann die Vollsperrung für die dort kreuzenden IronMan-Radsportler.
Hier standen mehrere Ordner des Veranstalters.

Ich schaute mir das Spiel der teilweise mehrmaligen Kreisfahrten der Autofahrer an der Endstation Kreisel-Ehestorf eine Weile an und dann erbarmte ich mich und gab einem Autofahrer aus München und einem aus Holland den Hinweis, daß sie via Moorburger Anschlußsstelle zur A7 und letztlich auch zur A1 kommen könnten.
Diese beiden Autofahrer waren die freundlichsten  Autofahrer und bedankten sich für diese Hilfestellung.
Die Mehrzahl der irregeleiteten Autofahrer waren aber sichtlich erbost über diese Irrfahrt und schimpften mächtig auf die Veranstalter der IronMänner.

Als die ankommenden Auto-Kolonnen immer länger wurden, machte ich ein wenig Druck bei den Ordnern an der nächsten Sperre und siehe da, einer der Ordner nahm sich des Problemes am Ehestorfer-Kreisel an und half den geplagten Autofahrern so gut, wie er es als Orts-unkundiger nur eben so konnte.
Ein Nachbar, aus dem am Kreisel angrenzenden Wohngebäude, und ich halfen dabei mit Hinweisen für die Autofahrer.
Erstaunt waren wir dabei aber doch, wie viele eigentlich ortskundige Autofahrer, keine Ahnung von diesen Sperrungen für die IronMänner hatten.

Na, mal sehen, was am kommenden Sonntag (20.08.2017) hier bei den Hamburger-Cyclassics 2017 los sein wird!
Siehe auch meinen Vorab-Post vom April dieses Jahres:

2017-Hamburg-Cyclassics, Streckenführung und Straßen-Sperrungen

Die recht guten interaktiven Streckenkarten mit den ganaueren Uhrzeiten der jeweiligen Sperrunge sind hier bei den Google-Maps zu finden:

http://files.hamburg.ironman.com/cyclassics/maps/map.php