Samstag, 1. März 2008

T-Online - keine eMail - Fehler R385 - Router SP-W700V

.
--> Aktuell (17. März 2008)
Auf meiner Seite bei T-Online.de habe ich alles noch einmal zusammengetragen und die entprechenden Screenshots reingestellt. Allerdings ist es ratsam, dazu das euch mitgelieferte Handbuch und euer Paßwort zum Router parat zu haben.
Wer sein Handbuch für den Speedport W 700V nicht finden kann . . . der möge den vorstehenden Link anklicken, da findet ihr eines zum Herunterladen. :-)
.-.-.-.
2. Update vom 6. März 2008 - 0:29 h
Bei Heise.de wird das Thema auch schon seit dem 27. Februar 2008 behandelt:
Speedport W 700V - Probleme mit neuer Firmware 3.15.000

Die neue Firmware mit der Versionsnummer 3.15.000 wurde gestern von einer der Download-Seiten der Telekom wieder herausgenommen, jetzt findet ihr dort wieder die alte Firmware 1.22.000
Offizielle Download-Seite der Telekom für die Firmware für Speedport W700V
Quelle: Kessler-Design

1. Update vom 5. März 2008 - 11:48 h
Rückmeldungen können auch anderen Betroffenen helfen.
Hier kann in meinem Forum zum Thema diskutiert werden:
Thema: Telekom (T-Online) und andere Anbieter . . .

Laut Rückmeldungen im Forum ist nicht nur der eMail-Dienst von dem Fehler betroffen, sondern auch das Online-Banking, da ja die Einwahl in die Dienste über das T-Online Start-Center nicht möglich ist.

Da noch nicht geklärt ist, ob diese Fehlernummer R385 nur dem hier genannten Fehler vorbehalten ist, wäre es natürlich auch interessant für mich, zu erfahren, ob dieser Fehler auch bei anderen Routern auftritt und ob ihr auch wie ich Windows-XP verwendet oder ob ihr mit Vista arbeitet.

~ ~ ~

T-Online - keine eMail über das Start-Center- Fehler R385 - Router Speedport W700V

Ein automatisches Software-Update und ein Haken an der falschen Stelle legten meinen eMail-Dienst bei T-Online lahm.
Nein, ich hatte nichts an meinem System geändert! Ich vermute, daß sich da jemand bei der Telekom vertan hat und ein fehlerhaftes Software-Update rausgeschickt hat.
Der Fehler traf aber wohl nur die Besitzer des 'legendären' DSL-Routers Speedport W 700V und auch nur jene, die früher einmal dem Ratschlag der Telekom gefolgt waren und den bewußten Haken gesetzt hatten, der da sagte
"Router-Konfigurationsunterstützung aktivieren (empfohlen)"
Alle Anderen blieben von der neuen Panne verschont.

Aber immerhin: Die Hotline der Telekom zeigte sich äußerst kompetent und half mir und steuerte zielbewußt auf die Fehlerursache los.

Also, wer seine T-Online eMails nicht mehr über das 'StartCenter' abholen kann und keine Lust hat, den etwas umständlichen Weg über deren Web-Mail-Dienst zu gehen, der braucht sich nur das folgende Bild genauer ansehen:


In dem untersten Feld darf KEIN Haken sein, der Speedport W 700V unterstützt dieses Leistungsmerkmal nicht. Die in diesem Fenster erscheinende Empfehlung sollte die Telekom schnellstmöglichst aus ihrer Software entfernen oder aber die dafür zugelassenen Router nennen!

Bitte meldet einen Erfolg oder auch Mißerfolg bei der Fehlerbeseitigung hier im Blog oder in meinem Forum. Das hilft auch anderen, die von der gegenwärtigen Misere betroffen sind!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Danke für den Hinweis! Hatte genau das gleiche Problem und zweifelte schon an meinem bißchen Sachverstand, aber mit dem Löschen des bewußten Häkchens war der Ärger behoben. In der Tat: wer solche Verschlimmbesserungen als automatisches Update raushaut, sollte sie so schnell wie möglich beheben oder zumindest publizieren. Nochmal: danke!

Netzgarten hat gesagt…

Deine Rückmeldung hat mich gefreut.
Das ist so ein kleiner Lohn dafür, daß ich mir die Arbeit mit diesem Blog mache.

Obwohl die Telekom-Hotline ja recht kompetent bei dieser Fehlerbehebung "R385" ist, scheine ich ja tatsächlich in ein Wespennest gestochen zu haben, denn mein Blog brummt im Moment vor lauter Google-Suchanfragen zum Fehler R385.

Jetzt würde mich doch mal interessieren, wie eure Erfahrung mit der Kompetenz der euch betreuenden Telekom-Hotline ist, und warum ihr auf die Google-Suche ausgewichen seid um diesen Fehler zu beheben.

Wer darüber diskutieren möchte, der kann dafür natürlich auch ein wenig mein Forum 'quälen':

http://kurt-staudt.de/forum31/viewtopic.php?f=30&t=234

Netzgärtner Kurt

Anonym hat gesagt…

Ich danke dir für den Tipp, bei mir klappt es nach Deaktivierung des Häkchens auch wieder!

Anonym hat gesagt…

Danke für den Beitrag,

T-Online Banking geht ohne die Deaktivierung auch nicht. Ich wollte schon die Software neu installieren. Danke

Viele Grüße
Heinz

Netzgarten hat gesagt…

Danke für die Rückmeldung Heinz!

Dich traf das ja noch schlimmer - ohne eMail kann man ja noch leben (oder auf Web-Mail bei T-Online ausweichen) aber beim Onlinebanking gibt es ja nicht so eben mal eine Ausweichmöglichkeit.

Grüße aus Hamburg,
Netzgärtner Kurt

Anonym hat gesagt…

Mich hatte dieses merkwürdige Problem gestern nach der Arbeit erwischt. Dieses "Update"...wollte nur mal eben schnell ins Internet und nix ging mehr. Habe diesen Blog leider eben erst gesehen, so hatte ich es gestern schon erfolglos über reset Werkseinstellungen versucht und alles neu eingestellt.(Habe schon an meinem Verstand gezweifelt. Die Telecom hätte sich wenigstens mal melden können.
(Ein Fehler der nicht existiert denn kann auch keiner finden.)
Warum ich auf Google ausgewichen bin?! Google weiß ja bekanntlich alles, hatte gehofft hier jemand wie Sie mit dem gleichen Problem zu finden. Außerdem waren bei der Telecom immer alle Leitungen besetzt.

Danke. Julia

Anonym hat gesagt…

Hilfe, ich bin totaler Laie....Wie komme ich denn überhaupt auf das "HARDWARE" Bild mit dem Haken????
Tausend Dank
MfG
Manfred

Netzgarten hat gesagt…

Tscha Manfred,
wer hat dir denn beim ersten Mal deinen Router eingerichtet?
Und, hast Du auch dein Router-Handbuch zur Hand?

Ich versuchs mal, aber wenn Du dir das nicht zutraust, dann rufe entweder bei der Telekom-Störstelle (die sind recht freundlich und meistens auch kompetent, aber oft schwer zu erreichen) an oder schau bei mir im Impressum nach . . . da steht 'ne Telefonnummer ... und ich ruf auch zurück (hab 'ne Telefon-Flatrate) :-)
Aber denk dran, ich übernehme keine Haftung für Fehler in dieser Anleitung oder bei Mißverständnissen am Telefon!

1. Melde dich über deinen Browser bei deinem Router an.
2. > Konfiguration starten
3. > Paßwort eingeben
Das Paßwort ist 0000, wenn Du kein eigenes Paßwort vergeben hast (jaa, so etwas soll vorkommen).
4. Unter Status > Übersicht anklicken.
Was für eine Firmware-Version wird im untersten Feld angezeigt?

Gehe zu den nächsten Punkten NUR weiter, wenn bei dir dort die Version 3.15.000 angezeigt wird, sonst breche die ganze Aktion ab, indem Du ohne zu speichern, ganz links auf den Button "Beenden" klickst.

5. Unbedingt die bestehende Konfiguration sichern, damit Du zurück kannst falls Du Mist gebaut hast!
Wenn Du nicht weißt wie die Sicherung vonstatten geht, schaue im Handbuch nach!
6. Unter Verwaltung > Hilfsmittel anklicken.
7. Auf >> Automatische Konfiguration klicken.
8. Automatische Konfiguration > Ausschalten, indem Du den Button "Aus" anklickst und danach auf den Button "Speichern" klickst.
9. Du solltest dir jetzt noch deine Konfiguration sichern . . . wer weiß . . .
10. Verfolge die Meldungen über weitere anstehende Änderungen über Google oder in den einschlägigen Foren (z.B. bei mir im Netzgärtner-Forum . . . siehe oben links, hier im Blog).
.-.-.-.-.
Druck dir diesen Tex aus, denn den könntest Du während der Konfiguration deines Routers brauchen . . .

Grüße aus Hamburg,
Netzgärtner Kurt

Anonym hat gesagt…

mit dem Fehler R 385 hat jemand sogar bei Speedport W 502 V. ist dort auch ein Software Fehler drin?

Netzgarten hat gesagt…

Naja, ob der Speedport W 502 V auch "von Haus aus" den Fehler R385 mitbringt, das glaube ich nicht.
Auch Google gibt darüber zur Zeit nichts her . . .

W-LAN-Verbindungsabbrüche sind mir aber von dem 501-er (?) gut bekannt.
Hat es denn bei diesem "Jemand" kürzlich bei dem Speedport W 502 V einen Firmware-Update gegeben?

Netzgärtner Kurt