Samstag, 24. Oktober 2009

Regividerm, die Pharma-Industrie und das EsoWatch.com-Forum

4. Update am 28.11.2009 - 6:35 h - Wikipedia-Diskussion (!)

Aktuell:


25.10.2009: Psoriasis Selbsthilfe Arbeitsgemeinschaft e.V.
Diese Stellungnahme wird bei der augenblicklichen Hexenjagt gerne unterschlagen. Führend bei der Hatz auf Plasberg, Regividerm & Co ist z.B. die Crew im EsoWatch-Forum . . . aber lest selbst und macht euch ein eigenes Bild: http://forum.esowatch.com/index.php?topic=2315.0


* * * * *

Der Stoff, aus dem ein guter Krimi gemacht werden könnte.

Die Creme Regividerm (die den an Neurodermitis leidenden Personen ihre Beschwerden erleichtern soll), die Pharma-Industrie (die so ein 'gutes' Linderungsmittel angeblich nicht auf den Markt kommen lassen will) und die Mannen aus dem EsoWatch.com-Forum (die zum aufklärenden Kampf gegen die Quacksalberei angetreten sind), das sind die Zutaten, die dem aktuellen Thema Schweinegrippe ein besonderes Gschmäckle geben.
Nun, da gehören eigentlich noch ein paar Namen dazu, aber die werde ich sowieso noch im Text nennen oder ihr könnt euch diese genüßlich im Internet herauspulen.

Was haben also diese Schlagworte mit der zur Zeit von den Einen als potenziell gefährlich hingestellten und von den Anderen als relativ harmlos bezeichneten Schweinegrippe zu tun?
Warum wird da von Betrug gesprochen und was ist der Hintergrund für die jetzt aus dem Nichts sprießenden Verschwörungstheorien?

Nun, ich habe mir die am vergangenen Mittwoch auf Arte ausgestrahlte Sendung Hart aber fair noch einmal genauer angeschaut und dabei fiel mir ein Statement eines der Protagonisten auf, welches in dem undurchsichtigen Disput offensichtlich von der gesamten Pressemeute und auch von den Mannen des Forums EsoWatch.com übersehen wurde:

Es fielen die bemerkenswerten Worte: "Wo ist die ärztliche Solidarität da?"
Das war so etwa in der 24. Minute dieser bemerkenswerten TalkShow . . .
Gesprochen hatte diese Worte Herr Professor Beda Stadler, nachdem er vergeblich versucht hatte, der neben ihm sitzenden Frau Dr. Angela Spelsberg, die Zusage zu entlocken, daß diese ihre Kinder gegen die Schweinegrippe impfen lassen würde. Aber Frau Dr. Spelsberg ließ sich nicht umstimmen . . . ihre Kinder würde sie nicht impfen lassen!
Verstehe ich das richtig, wenn da so etwas wie Kadavergehorsam eingefordert wurde?

Da wird also im Sinne der guten Sache gefordert, daß man sich impfen läßt, auch wenn dieses völlig unnötig sein sollte, nur um der Gruppe der klassischen Impfgegner den Wind aus den Segeln zu nehmen?
Und hier kommt jetzt die recht unglücklich präsentierte Creme Regividerm ins Spiel.
Wäre es in dieser Fernsehsendung nur um die Schweinegrippenimpfung gegangen, so würde vermutlich in einigen Monaten das Gras des Vergessens darüber wachsen. Aber der Moderator (Herr Plasberg) hatte noch ein As im Ärmel - eine Creme, die das Leiden der an Neurodermitis erkrankten Menschen lindern könnte, wenn denn die Pharma-Industrie dieses Präparat endlich auch auf den Markt bringen würde . . .
Und die Mannen aus dem EsoWatch.com-Forum lagen ja schon auf der Lauer und suchten nach Gründen, die ihre Ansicht stützen könnte: Impfgegner seien asozial.
Ich zitiere: DANKE an alle, die sich impfen lassen, um diese Krankheiten in den Griff zu bekommen! Und die anderen sind einfach – asozial.
Das ist zwar der Kommentar einer einzelnen Person, doch dieser Kommentar wird in dem abgeteilten Thread H1N1 Zweiklassen-Thread fast einhellig gestützt.
Inzwischen hat dort im Forum der Thread ARD: Neurodermitis-Salbe einen breiteren Raum eingenommen. Und die strittige Creme hat dort im Wiki sogar schon einen eigenen Platz bekommen: Regividerm

Das wird also nichts mit dem Gras, das man über diese Sache wachsen lassen kann!
Da hilft es auch nicht, wenn der Spiegel von seinen vorhergehenden Publikationen im Netz abrückt und heute titelt: Die merkwürdige Geschichte der Wundersalbe

- Das Netz vergißt nichts! -

Kommentare:

Wolke hat gesagt…

Danke Kurt,
ich hab jetzt auch Bekanntschaft mit Knecht Rupprecht gemacht.
Der scheint aber inzwischen aufgewacht zu sein. ;-)
Das ist dort ja die gleiche dämliche Suppe wie damals bei Hamburg.de mit dem Gästebuch.
So helle ist deren Admin ja wohl auch nicht und dann wollen die alles über Schweinegrippe wissen. rofl

Grüsse aus Eppendorf
Wolke

Netzgarten hat gesagt…

Moin Wolke!
Schön, mal wieder von dir zu hören.
Rupprecht - ist das wieder so ein dämlicher Admin-Link, der über einen Referrer bei dir aufgetaucht ist? Und dann wieder so ein offenes Loch wie ein Scheunentor?
Aber bitte keine Details mehr hier im Blog. Wenn du meine Nummer verlegt hast, dann schau bei mir im Impressum nach . . .

Laß es dir gut gehen, Kurt