Sonntag, 1. Juni 2008

Wieviel Demokratie verträgt das Volk?

.
Du hast Probleme mit der sogenannten "demokratischen Entscheidungsfindung"
die dir deine Politiker (oder Vereinsvorstände) zu Füßen legen?
Na, da stelle mer uns mal ganz dumm.
Wat iss denn Demokratie überhaupt und wer iss det Volk?

Auch wenn da jemand vor (oder nach) einer gelaufenen Abstimmung (sei es nun eine Volksabstimmung, eine Wahl unserer Staatsoberhäupter oder nur die Wahl des Vereinsvorstandes) im schönsten Hochdeutsch sagt:
"Ich will aber eine echt demokratische Abstimmung",
dann weiß nicht unbedingt jeder der Anwesenden, was der denn damit so genau meint.

Einstimmigkeit?
Zwei-Drittel-Mehrheit?
Einfache Mehrheit?
Vetorecht eines Einzelnen?
Oder etwa 'einfaches Durchwinken'?

Was ist denn nun Demokratie?
Demokratie ist so ein Begriff wie Brötchen, Semmeln oder Rundstücke.
Jeder versteht etwas Anderes darunter und wenn dann da mal eine Abstimmung zu seinen Ungunsten abgelaufen ist, dann wird da gleich die kleine 'Demokratie-Keule' herausgeholt oder es wird von Demokratur geredet.

Friede, Freude, Eierkuchen oder die "absolute Harmonie" sind selten, es sei denn, es gibt da ein starkes einigendes Moment in den Zielen der jeweiligen Gruppe. Bestens geeignet ist da ein gemeinsames Feindbild. :-(
Atsche hat uns das ja vorgemacht; an den Folgen leiden wir ja noch heute.
(Ja ja ich weiß, daß schon das Nennen dieses Namens heutzutage riskant sein kann, deshalb ist dieser Name ja auch in der Wikipedia nicht zu finden und man muß dort unter 'Adolf' suchen.)

Und wer ist denn nun das Volk?
Mit dem Begriff Volk ist es das gleiche Problem, wie mit dem Begriff Demokratie.
Der Eine kann das Volk von der Nation oder dem religiösen Zugehörigkeitsgefühl einer Gruppe wie den Juden nicht unterscheiden und der Andere meint, daß Politiker nicht das Volk seien ( . . . ja, ich weiß daß der Link nicht ganz fair ist.)
Recht deutlich wird dieses, wenn da Jemand über das "Volk der Politiker schimpft" und mit seinen Tiraden eigentlich die "Kaste der Politiker" meint.

Du hast die bisherigen Zeilen verstanden?
Nun, dann wenden wir uns mal den Taten zu, deren wir -Das Volk- uns widmen wollen.
Um eine Gruppe von Menschen (oder auch ein ganzes Volk) erfolgreich in Richtung ihres gemeinsam gewählten Zieles zu bewegen sind imho klare Strukturen und Regeln erforderlich . . .
Und dennoch, mögen die Regeln noch so gut formuliert sein und noch so ehrwürdige Ziele haben, irgendwann kommen wir wieder zurück zu unseren Rudelstrukturen von Anno Dazumal.
Da kippt die sogenannte Basisdemokratie dann so ganz langsam in eine Repräsentative Demokratie um und endet, wenn wir die Balance nicht halten können, in einer Demokratur oder gar Diktatur.

Die Preisfrage ist bei alledem nun:
Welche Form von "Demokratie" funktioniert denn nun am Besten um
ein bestimmtes Ziel in möglichst kurzer Zeit zu erreichen, ohne dabei Minderheiten an die Wand zu drücken?

So, nachdem ihr allen Links gefolgt seid und die Wikepedia durchgearbeitet habt, seid erstmal ihr mit euren Kommentaren dran! ;-)

Netzgärtner Kurt

Kommentare:

Dagmar hat gesagt…

Hm, im Versenken der Schiffchen hamburg.org und Netzrat zugunsten der Übernahme einiger Ideen und Mannschaftsteile auf das neue Vehikel H-A-M-B-U-R-G.de (oops, schon wieder offline?), das in aller Heimlichkeit zusammengezimmert wurde, kann ich eigentlich gar nichts wirklich Demokratisches entdecken.

Nein! Tatsächlich nicht das Mindeste. Und mir ist kotzübel deswegen!

Mag sein, dass du dich drüber freust, dass da jetzt ein Kapitänsgesteuertes Schiff herumsegelt... Aber kann es das Ziel "Bürgergesellschaft" erreichen, wenn es eine solch undemokratische Entstehungsgeschichte hat und auf solch undemokratische Weise gesteuert wird? Da liegt der Vergleich mit den von dir ins Feld geführten "gut strukturierten" und "erfolgreichen" Verbrecherorganisationen doch näher... oder auch der zum erwähnten Herrn mit dem kleinen Schnurrbart...

Wieviel hast du denn nun davon gewusst? Bin mir nicht so sicher, ob Ihr da am Mittwoch Abend noch in "lauschiger Verschwörerrunde" zusammen gesessen habt oder ob Thomas und du wirklich so ahnungslos waren, wie deine Äußerung über die Aufnahme neuer Inhalte in den AK Neue Medien vermuten lässt???

Netzgarten hat gesagt…

@ Dagmar
*#Off-Topic Start
Dein Kommentar gehört eigentlich in das Forum von Hamburg.Org
http://www.hamburg.org/forum03/
Aber wo wir schon einmal etwas Off-Topic sind, können wir ja auch hier ein wenig weiter machen.

Also, ich war absolut ahnungslos im Sinne von Vorab-Informationen oder irgendwelchen Absprachen.
Seit der letzten Sitzung habe ich mit niemanden außer mit dir korrespondiert.
Aber ahnungslos war ich nun keinesfalls, falls Du das Gefühl in meinem Bauch meinst.
Meine Position ist seit langem klar.
Wenn Du meine Demokratie-Scala von 1 bis 10 anschaust, dann findest Du mich so bei der 2 wieder, wenn es etwas zu erledigen gilt und bei der 10, wenn es um den Rausschmiß eines Vereinsmitgliedes geht . . .

Sei ehrlich, Du stehst fast doch vermutlich ausschließlich auf der Scala bei 10.
Oder?

Eine Überraschung hab ich allerdings auch für dich parat:
Rate mal, wen ich angerufen habe, nachdem ein Mitglied/-in die Übernahme aller verwaisten Hamburg.Org Bereiche angekündigt hatte.
Frag mal im Clan nach!
Das war keine/r aus der "Verschwörerrunde", dem/der ich zum Coup gratulierte. :-)
*#Off-Topic Ende

Zum Thema
Die italienischen Mafiosis sind deshalb so stark, weil sie eine fast militärisch-straffe Organisationsform haben, während die Politiker heillos miteinder zerstrittten sind.
Ich vermute, daß unsere Politiker da auch nicht gerade so ganz weit davon entfernt sind. Deshalb haben sie uns ja auch so schön im Griff und haben sogar unser durchaus funktionierendes Rentensystem an die private Versicherungswirtschaft verkaufen können.

Wenn die Politik auf der Demokratie-Scala 1 agiert und die Rentner auf der 10, dann ist abzusehen, wer gewinnen wird!

Es gibt da allerdings eine rühmliche Ausnahme, aber auch da hatte eigentlich auch nur ein einziger Mann das Sagen (Charisma):
Mohandas Karamchand Gandhi - besser bekannt unter dem Ehrentitel Mahatma Gandhi
http://de.wikipedia.org/wiki/Mohandas_Karamchand_Gandhi

Nachsatz:
Ich habe noch eine Bitte - nenne keine Klarnamen, wenn Du dafür nicht gerade stehen willst, ich kann leider keine Kommentare "korrigieren" (Du würdest sagen: zensieren) sondern nur löschen.

Dagmar hat gesagt…

Hey Kurt, ob mein Kommentar von oben jetzt hierher gehört? Oder überhaupt in die "Öffentlichkeit"? Nunja, ich hatte eigentlich nicht damit gerechnet, dass du ihn freischalten würdest... Als Hausherr kannst du ja jederzeit von deinem "Zensur"Recht Gebrauch machen (wie kommst du eigentlich darauf, dass ich das so nennen würde? :-)), und das erste Mal wär es ja auch nicht, dass du was von mir nicht durchlässt... ;-) Nee, es liegt nicht an meinem Klarnamen oder daran, dass ich nicht zum Geschriebenen stehen würde, aber eigentlich wars mehr ne persönliche Nachricht, die nur wegen des Stichworts "Demokratie" hier gelandet ist (und jetzt anscheinend auch noch per Link auf hamburg.org...). Wie auch immer: um eine Schlammschlacht als Fortsetzung dieses ganzen Schmierentheaters gehts mir eigentlich nicht.

Aber um auf deine Antwort einzugehen: wat iss denn deine Demokratie-Skala überhaupt und wat bedeuten die Werte? Wenn du mir schon die Frage stellst (und auch die Antwort gleich mit vorgibst), wo ich mich da mit was auch immer einordnen würde, dann hätte ich doch gern eine Erklärung, wie dieses Instrument aussieht und was für eine Vorstellung du mit den Zahlenwerten 1 - 10 verbindest... Insbesondere beim Schiffeversenken, Ausbooten und anderen "Befreiungsschlägen". (Ja, ich bin dafür zu blöd, und habe kein eingebautes Organ für Demokratie-Messung, aber ich bilde mir ein, dass ich vernünftige Erklärungen halbwegs verarbeiten kann, und dann mit etwas Glück auch begreife, was du meinst. Also bitte probiers mal)

Auch beim Ratespielchen bitte ich dich um etwas Hilfe, denn wie du weißt, bin ich weder in das eine noch in das andere Clan-Wesen hinreichend integriert um einigermaßen komplikationslos an Informationen zu kommen. (Und zu welchem Coup gratulierst du denn überhaupt, wenn eine nachrichtenlose hamburg.org-Seite kümmerlich dahinsiecht? - Oder glaubst du der Häuptling verzichtet dort auf das Teilimpressum? Was sagt dein Bauch?)

Und schließlich brauch ich auch noch Unterstützung bei der Entschlüsselung der Aussage, dass in Italien der gut organisierten Mafia die zerstrittenen Politiker gegenüber stehen und ihr erst zum richtigen Erfolg verhelfen und dass die deutschen Politiker, - da auf dem gleichen Weg -, das Volk im Griff und das Rentensystem verkauft haben. ???

Ist irgendwie zu heiß heute um alles zu begreifen... (d.h. zu Gandhi sag ich erst was, wenn ich den Rest kapiert hab)

Gruß
Dagmar

Netzgarten hat gesagt…

Moin Dagmar,

bevor Du dich hier jetzt auf eine Antwort freuen darfst, bitte ich dich herzlichst, dich vorher mit meinem "Internet-Freund" Lasse aka 'Lars Jane Dahn' aka 'Gerd Leis' abzustimmen. Seinen Blog bei TwoDay.net dürftest Du ja kennen oder sollte ich mich da etwa irren?

Grüße aus dem Rosengarten,
Netzgärtner Kurt