Dienstag, 2. Dezember 2014

Ein Häuschen im Grünen zu vermieten (Ehestorf)

   .
Letztes Update: 2. Dezember 2014 - 11:42 h

Ab 1. Januar 2015 (oder auch schon ab dem 15. Dezember 2014)
in Ehestorf 
(bei Hamburg-Harburg):


     Ein Häuschen im Grünen zu vermieten

Sie sind den Lärm in ihrer Stadtwohnung leid und möchten
ein kleines Häuschen im Grünen mieten?
Nun, vielleicht ist unser frei werdendes Häuschen etwas für Sie?
Die Kaltmiete beträgt € 660,- monatlich zuzüglich Neben- und Heizkosten.

Das Haus ist gut geeignet für ein junges Paar (auch mit Kind). Umfangreiche Informationen mit einer Reihe von Fotos 
erhalten Sie auf meiner Seite:


---------------------------------------------------------------------------------------

So sieht unsere Anzeige in der Zeitung aus *)

Ehestorf, kl. Einfam.-Haus
auf Gartengrundst. m. 2 Häusern ca.80 m²
(2 Etagen), BJ.70, HVV-Bus, ruh.Lage im
Grünen, 3 Zi, kl. Gart.(kein Hund!) Pkw-
Stellpl, Miete € 670,- + NK/Hzg.170, Kaut.
1500,- von Priv.,Tel. 040–
743 99 410

Das Haus ist also ab dem 1. Januar 2015 (oder früher) wieder zu vermieten.
Wer Freude am Wohnen im Grünen hat und nicht unbedingt jeden Morgen zu Fuß zum Bäcker gehen muß, weil er (oder sie) nicht auf seine Brötchen verzichten mag, der kann; hier Näheres erfahren.



Das zu vermietende Haus liegt am nördlichen Rand der Harburger Berge (ca. 500 m südlich der Stadtgrenze Hamburg-Hausbruch ) und ist über die HVV-Buslinie 340, Haltestelle Schierheisterberg, zu erreichen.
Wir haben noch eine Hamburger Telefonnummer, aber der Telekom-Internet-Anschluß über DSL sind hier nicht unbedingt der Schnellste (ca. 3.000 kBit/Sek). Mit Kabel-Deutschland Läuft allerdings sowohl die Telephonie, als auch das Internet hervorragend (ca. 30.000 kBit/Sek und demnächst vermutlich noch schneller).
Übrigens, bis zum Wildpark Schwarze Berge sind es nur ca. 20 Minuten Fußweg und wer das Wandern liebt, der wird von der nahe gelegenen Fischbeker Heide begeistert sein.

Übrigens, bei uns sind Sie kein gewöhnlicher Mieter, bei uns sind Sie ein guter Nachbar!

Rentner Anton
  

Keine Kommentare: