Freitag, 30. Mai 2008

Kur[t]z-Meldung: Schäuble und die Telekom

1. Update am 30.05.2008 - 16:32 (Links zugefügt)

Unser lieber Minister Schäuble ist angeblich daran interessiert, uns Deutsche Bürger zu bespitzeln.
In diesen Tagen werden gerade etliche Demos zu diesem Punkt organisiert.
Natürlich nicht, um Herrn Schäuble diese Bespitzelung zu erleichtern.
Sucht mal bei Google

Es ist nun gerade ruchbar geworden, daß die Deutsche Telekom eine Meisterleistung in Sachen Bespitzelung ihrer eigenen Mitarbeiter vollbracht haben soll . . .
Und jetzt kommt der Hammer:
Unser Minister Schäuble hat sich für den Anfang der kommenden Woche den Vorstand der Deutschen Telekom 'einbestellt', wie man so schön sagt.

- Ich frage mich nun ernsthaft, welche Position der liebe Herr Schäuble
- da bei den Gesprächen einnehmen wird.
- Wird er lernen wollen, wie man es besser als die Telekom macht?
- Möchte er gar die ehemaligen Stasi-Mitarbeiter kennen lernen, die da
- angeblich der Telekom bei der Bespitzelung zu Diensten gewesen sein sollen?
- Oder möchte er geläutert aus diesen Gesprächen hervorgehen?

Links zum Beitrag:
Der Spiegel: Schäuble bestellt Telekom-Vorstand nach Berlin
Welt-Online: Schäuble bestellt Telekom-Chef zum Rapport

Zeit-Online: Stasi-Methoden bei der Telekom?

Netzwelt.de: "Freiheit statt Angst": Aktionstag gegen Überwachung

Euer Netzgärtner Kurt ist ein wenig ratlos . . . was will Herr Schäuble wirklich?

Kommentare:

Horst Schulte hat gesagt…

Ja, das ist wirklich ein Witz. Schäuble will sicher die Grenzen ausloten. Da kann er sich bei den Telekomanbietern bestimmt noch einiges abgucken. Zum die Sache mit den Bewegungsprofilen.

Netzgarten hat gesagt…

Moin Horst!
Na, endlich kommt mal ein Blogger mit 'offenem Visir' und echtem Namen vorbei. Die meisten Kommentatoren trauen sich nicht ihre Identität offen preiszugeben, möglicherweise weil sie Angst vor dem 'Schäublerismus' haben.

Schäuble hat inzwischen wohl gemerkt, daß er da in eine Blogger-Falle getappt ist und schickt nun seinen Staatssekretär vor, um die Herren von der Telekom auszufragen.

Siehe auch FR-Online: "Schäubles Hilfspolizisten"
http://www.fr-online.de/in_und_ausland/wirtschaft/aktuell/?sid=18f17e54794caffd659cc43362550ff0&em_cnt=1342902